Obsolete Bestände


Eine Berücksichtigung von Beständen anderer Werke, Dispobereichen oder Einzelabschnitten erfolgt, sofern es sich nicht um den Standard Beschaffungsweg handelt (Umlagerungsabwicklung) nicht automatisch. Dies führt dazu, dass Materialien z.B. in einem Werk aufgrund von konkreten Bedarfen beschafft (z.B. vom Lieferanten) werden, obwohl in einem anderen Werk überschüssige Bestände (ohne Bedarfe) vorhanden sind. Würden die überschüssigen Bestände (obsolete Bestände) im anderen Werk erkannt, könnten diese durch Umlagerung intern beschafft und so die Bestände entlang der Supply Chain optimiert und Kosten reduziert werden. Das obsolete Bestandsberechnungstool von CONSILIO erfüllt den Anspruch dem Disponenten eine Übersicht über alle Werke / Dispobereiche zu geben, um Lagerbestände zu optimieren bzw. Lagerkosten zu reduzieren...