Feinplanung in SAP ERP und S/4 Hana


Für eine detaillierte und leistungsfähige Feinplanung war es bisher nötig, den SAP APO zu implementieren. Für viele Kunden eine große Hürde. Durch die Integration der Feinplanung (PP/DS) in das SAP ERP ist das nun nicht mehr erforderlich. SAP ERP bietet jetzt umfassende Möglichkeiten für die Produktionsplanung und Feinplanung. 

Im SAP ERP kann der MRP nun nicht nur tagesgenau, sondern uhrzeitgenau Bedarfe planen, was für Just-in-Time Prozesse und eine exakte Transportplanung essenziell ist. Das ERP bietet ab sofort nicht nur die Möglichkeit einer mengenbasierten Planung, sondern auch von Kapazitäten.

Es können Mengen und Kapazitäten, wie Maschinen, Personal, Werkzeuge etc., integriert betrachtet werden. Dadurch lassen sich Aufträge, unter Berücksichtigung der Kapazitätssituation und in Abhängigkeit von Werkzeugverfügbarkeiten oder anderer Restriktionen, machbar einplanen. Durch die "Pegging"-Beziehungen - die Verknüpfung zwischen Bedarf und Beschaffungselement - lassen sich die Einplanung von Aufträgen termingerecht steuern, mehrstufige Terminverschiebungen sicherstellen und Ausnahmesituationen für den Planer leicht analysierbar machen. Darüber hinaus ist es möglich, mit Hilfe von deskriptiven Merkmalen, eine feinere Steuerung der Verrechnung und Bedarfen vorzunehmen, also z. B. spezifisch für einzelne Kunden.

Mit den "embedded" Feinplanungsfunktionen in SAP ERP ist es möglich, den automatisierten Produktionsplanungsprozess auf einfache Art und Weise aus mehreren Schritten aufzubauen. Dafür stehen eine Vielzahl verschiedener Planungsalgorithmen - sogenannte Heuristiken - zur Verfügung. Das Ergebnis des Produktionsplanungslaufes ist ein Beschaffungsplan, in dem möglichst viele Rahmenbedingungen der Planung (Kapazitätsengpässe, Terminerfordernisse) bereits berücksichtigt sind. Mittels neuer Technologien läuft der gesamte Planungsprozess sehr viel schneller - und das, obwohl gleichzeitig zusätzliche Funktionen zur Verfügung stehen und Prozesse ermöglicht werden, die bisher nicht denkbar waren.

Dadurch kann ab sofort die Feinplanung direkt in SAP ERP betrieben werden, ohne dass zusätzliche Komponenten zu installieren sind. Die Einstiegshürde für die Nutzung einer leistungsfähigen Feinplanungskomponente, in Verknüpfung mit den bewährten SAP-ERP-Prozessen, sinkt dadurch massiv.

Strategisch wird die SAP die Feinplanungsfunktionen im SAP ERP weiter ausbauen. Ganz wichtig ist, dass all die genutzten Lösungen im SAP ERP auch bei einer möglichen zukünftigen Umstellung auf SAP S/4HANA zur Verfügung stehen werden, d. h. die Investition auch über das Jahr 2025 geschützt ist.

Mit SAP ERP ist der Einstieg in eine optimierte Produktions- und Feinplanung sehr leicht. Gerne zeigen wir Ihnen in einem Workshop die Möglichkeiten auf und entwickeln gemeinsam eine Strategie hin zu einer Digitalen Supply Chain Planung.