Industrie 4.0

Die nächste Generation


Ein Bericht von Dominik Berger und Ralf Bernhard

Die globale Vernetzung schreitet mit großen Schritten voran, Experten schätzen, dass im Jahr 2020 über 30 Milliarden Geräte miteinander vernetzt sein werden, vom intelligenten Auto bis hin zum smarten Kühlschrank. Das Internet der Dinge wird nicht nur unser aller Leben auf den Kopf stellen, sondern auch das produzierende Gewerbe vor ganz neue Chancen, aber auch Herausforderungen stellen.

> lesen Sie mehr

"Digitalisierung im Supply Chain Management"

Masterarbeit von Andreas Schwaiger

Zielsetzung und zentrale Fragestellung

Um die Auswirkungen eintretender Störereignisse möglichst gering zu halten, ist sowohl eine möglichst hohe Informationsgenauigkeit als auch eine kurze Reaktionszeit notwendig. Zur Erfüllung dieser Anforderungen bedarf es einer adaptiven Produktionsfeinplanung, die sich durch das frühzeitige Erkennen von Planabweichungen sowie der eigenständigen Einleitung notwendiger Schritte zur Anpassung des Produktionsplans auszeichnet.

Es stellt sich daher die Frage, wie Störereignisse innerhalb einer Supply Chain echtzeitnah durch eine adaptive Produktionsfeinplanung, im Rahmen eines APS-Systems, berücksichtigt werden können, um die Auswirkungen auf die Produktionsziele, insbesondere der Termintreue sowie der Ressourcenauslastung, möglichst gering zu halten. Zur Beantwortung dieser Frage sollen neben dem "Internet of Things" (IoT) und dem Cloud Computing der Ansatz zur prädikativ-reaktiven Produktionsregelung durch Neu- bzw. Umplanung sowie das Konzept der Produktionsfeinplanung als Regelkreis herangezogen werden. Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines Prozesses zur Realisierung einer adaptiven Produktionsfeinplanung in SAP APO, sowohl eines Heuristik- als auch eines Optimierer-basierten Verfahrens, und die jeweilige Bewertung dieser Vorgehensweisen.

> mehr lesen

Kontakt

Ralf BernhardE-Mail senden

CONSILIO ist