Optimierungsanalyse & Schwachstellenanalyse

Ableitung eines Maßnahmenplans, Voraussetzung: Prozessvisualisierung und Optimierungsanalyse am Arbeitsplatz.

Nutzen

Die Analyse zeigt Schwachstellen und ihre Ursprünge in bisherigen Prozessen auf und erlaubt qualitative Maßnahmen zur Verbesserung der Prozesse und der Nutzung des SAP-Systems.

Überblick

Expertise-LevelGrundkenntnisse, Fortgeschrittene, Experte
ZielgruppeOptimierungsbeauftragte im Unternehmen, SAP-Projektleiter, Fachbereichsorganisatoren, IT-Leiter
Voraussetzungen

Kenntnisse über die Prozesse im Ist der zu analysierenden Standorte

StandortOnline, beim Kunden vor Ort, in der CONSILIO-Zentrale, Trainingszentrum der Wahl
DauerNach Bedarf.
Mindestdauer für eine komplette Schwachstellenanalyse mit 3 Teilen: 12 Tage, flexibel skalierbar (ohne Maßnahmen-Ausführung)

Inhalt

Eine vollständige Schwachstellenanalyse besteht aus drei Teilen

  • Die Ist-Prozesse aufnehmen und visualisieren (siehe „Prozessvisualisierung“)
  • Die Mitarbeiter in den Fachabteilungen am Arbeitsplatz bei Ihrer Arbeit begleiten, um Schwachstellen zu identifizieren und Optimierungspotenzial zu benennen (siehe „Optimierungen am Arbeitsplatz“)
  • Die Ergebnisse zusammenfassen und Maßnahmen daraus ableiten.

Als Ergebnis erhalten Sie Maßnahmenpläne mit einer Klassifizierung des Nutzens und des Aufwands, sowie der Zuordnung der Verantwortlichkeit:

  • Handelt es sich um eine Veränderung des Prozesses? (→ Organisation)
  • Muss das SAP-Wissen der betroffenen Mitarbeiter durch eine Schulung/einen Workshop verbessert werden? (→ Schulung)
  • Gibt es SAP-Funktionen, die durch einen Berater aktiviert und konfiguriert werden müssten? (→ Beratung)

Anfrage zum Training

* Pflichtfelder