Die Digitalisierung als Herausforderung des Finanzbereichs

Die Digitalisierung wirkt sich auf alle Bereiche der Wirtschaft und auch darüber hinaus aus.

Auch die Finanzbuchhaltung wird dadurch vor große Herausforderungen gestellt, da der permanente Wandel in allen Bereichen des Rechnungswesens laufend Veränderungen und Neuerungen mit sich bringt.

Die zunehmenden Schwankungen auf dem Markt, sowie neue Geschäftsmodelle, die sich immer mehr durchsetzen, zählen zu den Treibern dieser Entwicklungen.

Neue und zum Teil auch komplexere Regularien, sowie zusätzliche legale Anforderungen an die digitale Berichterstattung, erfordern systemseitige Anpassungen in Ihrem SAP System.

Die Ansprüche an das Rechnungswesen wachsen stetig weiter und verlangen nach agilen und proaktiven Lösungen, die flexibel an aktuelle Themen, aber auch an individuelle Anforderungen (jeden einzelnen Unternehmens) anpassbar sind.

Aktuelles

E-INVOICING

Aufgrund einer Gesetzesänderung wird E-Invoicing an öffentliche Auftraggeber schon am 27.11.2020 obligatorisch im B2G. Rechnungen müssen ab diesem Zeitpunkt im PEPPOL-konformen XRechnungs-Format versendet werden. Mit einer Erweiterung kann der SAP Standard um eine vollständig prozessintegrierte E-Invoicing Lösung ausgestattet werden, die die Papierrechnungen nicht nur vollständig ersetzt, sondern auch elektronisch weiterverarbeiten kann.

Mehr zu E-Invoicing

BREXIT

Der bevorstehende EU-Austritt Großbritanniens bringt große Veränderungen mit sich, die sich auch auf eine Vielzahl der SAP Landschaften auswirken. Betroffen sind hierbei folgende SAP-Systeme: ERP, GTS und auch CRM sowie insbesondere die Prozesse und Stammdaten der Module SD, MM und FI.

Mehr zum Brexit