Traton | S/4HANA-Greenfield-Implementierung

Volles Potenzial von S/4HANA statt alte Prozesse, die nicht mehr zu den Anforderungen passen

Ein Greenfield-Projekt erfordert eine andere Vorgehensweise als eine Migration. TRATON hat sich – im Zuge des Carve-out aus den SAP-Systemen der MAN – bewusst für einen Greenfield-Ansatz entschieden. Statt der alten Prozesse, die nicht mehr zu den heutigen Anforderungen passten oder auf Basis älterer Software entstanden waren, sollte das volle Potenzial von S/4HANA genutzt werden. Es galt, sich von den alten Prozessen zu lösen und die Prozesse in S/4HANA neu und zukunftsgerecht zu gestalten. Und zwar so, wie SAP es vorgedacht hat – möglichst weit im Standard.

Projektausrichtung und beteiligte Module

Der Schwerpunkt des Projekts bei TRATON lag klar im Bereich Finance und der Fokus darauf, dass die alten Finanzprozesse in der neuen S/4-Umgebung einwandfrei laufen. Denn es war ein Ziel der neu gegründeten Dachgesellschaft für das Nutzfahrzeuggeschäft, ein eigenes internes Rechnungswesen aufzusetzen. Des Weiteren standen Logistik- und Beschaffungsprozesse in den Modulen MM und SRM im Fokus, insbesondere die Bestellabwicklung über den "Einkaufswagen".

Herausforderung

  • Implementierung einer Inhouse-Bank und des Zahlungsverkehrs für die Holding
  • Umsetzen des OtC-Prozesses für IC und 3rd-Party Service-Prozess
  • Implementierung eines Profit Centers für die Shared-Service-Gesellschaften

Projektziele

  • Carve-out der Holding aus dem Zentralsystem von MAN/Volkswagen
  • Erstellung flexibler, zukunftsgerechter und einfach wartbarer Prozesse für Traton
  • Design und Implementierung von Best-Practice-Prozessen für OtC sowie Finance & Controlling
  • Beibehaltung aktuell genutzter Einkaufsprozesse unter Berücksichtigung des SAP-SRM-Systems sowie Weichenstellung zur SRM-Ablöse

Hauptnutzen für Traton

  • Ergebnisverantwortung der einzelnen Holding-Gesellschaften und Shared Services sind zuverlässig in Echtzeit abbildbar
  • Reduktion von aufwändigen Abstimmprozessen und periodischen Abschlussarbeiten
  • Erhöhung der Transparenz, effizientere Prozesse und Entlastung der Fachabteilungen

Die TRATON SE gehört mit ihren Marken Scania, MAN, Volkswagen Caminhões e Ônibus, Navistar und RIO zu den weltweit führenden Nutzfahrzeugherstellern. Das Angebot umfasst leichte Nutzfahrzeuge, Lkw und Busse.