Die Lösungsentwickler - CONSILIO GmbH

S/4HANA Stock Room Management

Die Nutzungsrechte des Logistikmoduls Warehouse Management laufen aus. Bereits vorhandene SAP WM-Prozesse können weiter genutzt werden. S/4HANA Stock Room Management ist hier der sinnvolle Zwischenschritt zur Digitalisierung Ihres Lagers.

S/4HANA Stock Room Management steht ab Release S/4HANA 1909 zur Verfügung und ist in der Lizenz für das S/4HANA Enterprise Management enthalten. Es handelt sich hierbei nicht um ein neues Modul zur Lagerverwaltung mit neuen Funktionalitäten, sondern um einen Nachfolger des alten Moduls WM mit beschränkten Funktionen. Stock Room Management richtet sich vor allem an SAP Bestandskunden, die ihr klassisches WM auch nach 2027 weiter nutzen wollen. Weiterentwicklungen dieses Moduls sind nicht zu erwarten.


Der Funktionsumfang von S/4HANA Stock Room Management beschränkt sich auf die Abbildung der logistischen Kernfunktionalitäten. Manuelle Handläger können damit weiterhin vollumfänglich abgebildet werden. So können weiterhin Transportaufträge für manuelle Warenbewegungen erstellt werden. Die Abwicklung per mobilem Scannerdialog ist weiterhin möglich. Weiterführende Funktionen des klassischen SAP WM fallen dagegen weg. Dazu zählen:

SAP’s Task and Resource Management (TRM) erhöht die Effizienz
Ihrer Lagerprozesse durch:

  • Aufgaben- und Ressourcenoptimierung
  • Ausführungssteuerung
  • Werkzeuge zum Überwachen und Handeln
  • Werkzeuge für Alerts und Fehlerbehebung
  • Mobile Anzeigefunktionen über Radio-Frequency-Geräte

Über diese Schnittstelle können Fremdsysteme, wie

  • Automatische Lagersysteme
  • Staplerleitsysteme oder Karusselle
  • Dezentrale Lagerverwaltungssysteme
  • Mobile Datenerfassung

an das Warehouse Management angebunden werden.

  • Mit der Funktion Logistische Zusatzleistungen (LZL) können Zusatzleistungen mit oder ohne Änderung der Handling Unit verwaltet und gesteuert werden
  • Wie beispielsweise das Verpacken von zwei Materialien als ein Paket oder das Verpacken von Materialien auf derselben Palette
  • Die logistischen Zusatzleistungen bieten folgende Funktionen:
    • Erweiterte Bestandstransparenz
    • Unterstützung einfacher und komplexer LZL
    • LZL-Vorlagen
    • Werkzeuge zum Überwachen und Handeln
    • Werkzeuge für Alerts und Fehlerbehebung
    • Mobile Anzeige
  • Ab dem Zeitpunkt, für den der Wareneingang im Lager geplant ist, bietet das Yard Management Verwaltungs- und Steuerungsmöglichkeiten
  • Das LE-YM bietet folgende Funktionen:
    • Verwaltung von Yard-Prozessen
    • Bereitstellung von Informationen an Spediteure
    • Überwachungs- und Reaktionswerkzeuge
    • Alert- und Fehlerbehebungswerkzeuge
    • Balkendiagramm für Terminierung
    • Darstellung auf mobilen Geräten

Cross-Docking oder Kreuzkupplung bezeichnet eine Umschlagsart für Waren in der Logistik, die mit den Funktionen 

  • Geplantes und opportunistisches Cross-Docking
  • Einstufiges und zweistufiges Cross-Docking
  • Optimierung von Cross-Docking-Entscheidungen
  • Werkzeuge zum Überwachen und Handeln
  • Werkzeuge für Alerts und Fehlerbehebung
  • Cross-Docking-Planungswerkzeug

die Doppelung unnötiger Umschlagvorgänge von Waren um Zykluszeiten, Lagerhaltungs- und Umschlagkosten minimiert.

  • Mit Wellenmanagement können Positionen aus Transportaufträgen für Warenausgänge in Wellen zusammengefasst oder gesplittet werden. Diese Positionen müssen ungefähr zur selben Zeit verarbeitet und kommissioniert werden
  • Wellen können
    • bearbeitet werden
    • als Wellenvorlage für manuelle und automatische Wellengenerierung verwendet werden
    • eine automatische Wellenzordnung verwenden

Ein dezentrales WM stellt ein eigenständiges dezentrales System dar, welches unabhängig von einem zentralen ERP-System betrieben wird.

S/4HANA Stock Room Management stellt für bestehende SAP Kunden mit kleinen Lägern und niedrigem Automatisierungsgrad auch nach 2027 eine Option dar. Es ist die sinnvolle Übergangslösung auf dem Weg zu SAP Extended Warehouse Management. Kundeneigene Entwicklungen können im Stock Room Management weiterhin verwendet werden, da auf WM Datenstrukturen zugegriffen wird. SAP EWM  bleibt das strategische und empfohlene Produkt der SAP für Ihre zukunftsorientierte Lagerverwaltung.

Ihre Vorteile

  • Ihre kundeneigenen Entwicklungen bleiben weiterhin bestehen
  • Investitionskosten bei Ihrer Umstellung auf S/4HANA sind besser kalkulierbar
  • Kein Zeitdruck bei der Umstellung auf SAP EWM
  • Sie haben weiterhin die Prozesssicherheit im operativen Bereich
  • Ihr manuelles Handlager kann weiter betrieben werden
  • Keine Lizenzgebühren

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise bei der Wahl einer optimalen Lagerlösung und stellen sicher, dass Sie Ihre SAP WM Prozesse und Eigenentwicklungen weiterhin nutzen können. 

Sebastian Keilhacker, Managing ConsultantCONSILIO GmbH

Unsere Leistungen

  • Durchführung eines Compatibility Check – Kann Ihr aktuelles SAP WM als S/4HANA Stock Room Management weiterverwendet werden und welche Funktionen würden wegfallen? 
  • Analyse Ihrer aktuellen Lagersituation und Handlungsempfehlung bei der Wahl einer optimalen Lagerlösung
  • Gegenüberstellung von SAP EWM und S/4HANA Stock Room Management
  • Prozessanalyse und Prüfung welche Ist-Prozesse im SAP Standard abbildbar sind

SAP WM Prozesse & Eigenentwicklungen weiternutzen!

Lassen Sie sich TOP Beraten und
digitalisieren Sie Ihr Lager.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Daumen Icon - CONSILIO GmbH