Uptodate - CONSILIO GmbH

SAP FIORI ohne Entwickler

SAP FIORI ist modern, intuitiv bedienbar und individuell konfigurierbar. Wir zeigen Ihnen, wie End- und Key-User die Apps an Ihre Bedürfnisse anpassen können und wo die Grenzen liegen.

Die Tendenz in der IT-Welt geht in Richtung Low-Code-, No-Code-Anwendungen: Solche Anwendungen sind nutzerfreundlich, schnell erlernbar und können auch ohne Entwickler personifiziert werden. So ist auch SAP FIORI – eine übersichtliche Oberfläche, die das Arbeiten mit der SAP-Software vereinfachen soll.

Seit 2014 gehört SAP FIORI zum Lizenzumfang lizenzierter SAP-Software und kann bereits in ECC-Systemen genutzt werden. Die Erfahrung zeigt aber, dass einige Funktionalitäten des Produkts für viele unbekannt sind oder nicht im vollen Umfang genutzt werden. Als strategisches Produkt der SAP wird FIORI kontinuierlich weiterentwickelt und soll nach und nach das klassische GUI ablösen. Wer heute also noch nicht FIORI im Einsatz hat, den wird in Zukunft ziemlich wahrscheinlich kein Weg daran vorbeiführen. Nutzen Sie bereits heute die Vorteile, die Ihnen die FIORI-Applikationen bieten!

Was ist FIORI?

SAP FIORI ist eine Sammlung von benutzerfreundlichen Applikationen. Diese Anwendungen werden im Webbrowser aufgerufen und anstelle der GUI-Transaktionen verwendet. So rufen Sie beispielsweise bei der Anlage einer Bestellung nicht mehr die Transaktion ME21N in der SAP GUI auf, sondern öffnen mit einem Klick die entsprechende Fiori-App. Warum Sie das tun sollen? Denken Sie an die Bestellerfassung in der SAP GUI: Wie viele der angezeigten Felder, Reiter und Buttons verwenden Sie tatsächlich? Und was war Ihr erster Gedanke, als Sie zum ersten Mal einen Beleg in der SAP GUI gesehen haben? So geht es vielen Anwendern: Die SAP-GUI-Oberfläche ist sehr unübersichtlich und man fühlt sich im ersten Augenblick verloren. Im zweiten vielleicht auch. In einer FIORI-App sehen Sie nur die Felder und Informationen, die Sie tatsächlich für die Belegerfassung oder -bearbeitung benötigen. Mit den Standard-Apps liefert die SAP bereits eine deutlich übersichtlichere Oberfläche, die Sie aber auch noch weiter anpassen können, beispielsweise nicht benötigte Felder ausblenden oder neue hinzufügen.

Wie funktioniert FIORI?

Auf die benötigten FIORI-Apps greift der Anwender aus dem sogenannten FIORI Launchpad zu – der Startseite seiner Fiori-Anwendung. Oft genutzte Fiori Anwendungen werden dem User bereits vorab über sogenannte Gruppen im Launchpad angezeigt. Weitere Apps kann sich der User ganz einfach aus dem APP-Finder heraus auf der Startseite anzeigen lassen. Die benötigten Apps werden dem User nicht nur auf dem Desktop-Bildschirm angezeigt, sondern können auch auf mobilen Endgeräten verwendet werden: Dank der Übersichtlichkeit der Applikationen ist eine Nutzung auf dem Smartphone oder einem Tablet sehr komfortabel und einfach.

Als End-User FIORI anpassen

Die Rolle eines Anwenders wird auch in FIORI über Berechtigungen reguliert. Als End-User haben Sie diverse Möglichkeiten, die benötigten Applikationen auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. So können Sie in Ihren User-Einstellungen bestimmte Felder mit Default-Werten belegen wie beispielsweise Werk oder Lagernummer. Beim Aufruf einer FIORI-App werden Ihnen dann automatisch nur die Belege und Daten angezeigt, die auf die eingestellten Werte zutreffen. Sollten Sie einmal alle Belege sehen wollen, können Sie aus der Übersicht ganz einfach den Filter löschen und sich alle Daten anzeigen lassen.

Weiter können Sie als End-User aus Standard FIORI-Apps heraus eigene Kacheln anlegen, die Ihnen im Startscreen bereits ihre Filterergebnis anzeigt – ohne die App selbst öffnen zu müssen.

Des Weiteren kann der User die anzeigten Filter und Spalten jeder App individuell anpassen und dies als seine eigene Ansicht abspeichern – vergleichbar zu Varianten und Layouts im GUI. Das Organisieren von Apps in eigenen Gruppen, das Ein- und Ausblenden von FIORI-Apps nach eigenen Bedürfnissen, bis hin zum Ändern des Fiori-Launchpad Designs gehört ebenso zu den Funktionalitäten, die dem End-User zur Verfügung stehen.

Als Key-User FIORI anpassen

Ein Key-User darf darüber hinaus tiefergreifende Anpassungen vornehmen, die in GUI nicht ohne weiteres möglich sind. Er kann in den Standard-Apps Felder ein- und ausblenden, kundeneigene Felder in die Applikationen einfügen und das Layout der Standard-Applikationen verändern. Kaum zu glauben, aber dafür muss man tatsächlich kein Entwickler sein und es bedarf auch keiner aufwendigen Einarbeitung: Im Änderungsmodus werden die Optionen angezeigt, die für die Bearbeitung der Felder zur Verfügung stehen. Der Rest ist ein Kinderspiel.

Im Bereich des Reporting stellt FIORI neue Werkzeuge zur Verfügung, mit denen die Key-User kundenspezifische Applikationen für die End-User anlegen und designen. Somit können eigene Reports / Abfragen erstellt werden.

Das Ergebnis kann anschließend über vorgefertigte Diagramme dem User leicht veranschaulicht werden. Das Ganze wird ihm dann sogar über eine eigene FIORI App zur Verfügung gestellt.

Die Key-User sind in allen Unternehmen die Know-how-Träger. Sie wissen am besten, für welche Prozesse eigene Kundenerweiterungen einen Mehrwert bringen. Mit FIORI müssen sie für die Umsetzung nicht mehr auf die stark ausgelasteten Entwickler warten und können solche Erweiterungen bis zu einem gewissen Grad selbst durchführen: Die Anlage neuer Z-Felder und das Erstellen von BAdI-Implementierungen könnten sie ebenso gut selbständig vornehmen.  

Die Definition eines Key-User entspricht im SAP Naming nur weiterführenden Berechtigungen hinsichtlich Anpassungsmöglichkeiten. Ob diese Aufgaben nun Key-Usern oder Inhouse-Consultants der IT vorbehalten sind, bleibt Unternehmensdefinition.

Als Entwickler/Admin FIORI anpassen

Was die Möglichkeiten der End- und Key-User übersteigt, fällt in den Zuständigkeitsbereich der Entwickler und Admins. Dazu gehören Erstellung von kundeneigenen FIORI-Apps und firmeneigenen FIORI-Launchpad-Themes, Erweiterungen von FIORI-Apps, wo die Werkzeuge der Key-User nicht ausreichen, Anpassung der Darstellung des FIORI-Launchpads und weitere Entwickler- und Admin-spezifische Aufgaben.  

FIORI oder GUI?

Wichtig zu wissen ist, dass Ihnen mit Einsatz von Fiori die gewohnten GUI-Transaktionen nach wie vor vollumfänglich zur Verfügung stehen. So können Sie die Anwendung nach und nach in Ihrem Unternehmen einführen, ohne dass dabei aufwändige Mitarbeiterschulungen notwendig werden.

 

Matthias Lebschy - CONSILIO GmbH

Wer heute noch nicht FIORI im Einsatz hat, den wird in Zukunft kein Weg daran vorbeiführen. Nutzen Sie bereits heute die Vorteile, die Ihnen die FIORI-Applikationen bieten!

Matthias Lebschy, Consultant MM & MRPCONSILIO GmbH

Weiterführende Infos

Erfahren Sie mehr über Einsatz von FIORI im Inventory Management

Erfahren Sie mehr über SAP FIORI